Holger Hentschke

Holger Hentschke Acoustic and Electric Guitar, E-Bass

Lehrer für E-Bass, E-Gitarre, klassische Gitarre und Keyboard an der Rockschule melle beats in Mannheim

Das sagt Holger über sich:

Seit meinem 12. Lebensjahr bin ich der Musik treu verbunden. Angefangen mit einem Beatles-Songbuch auf dem Klavier und ersten geschwisterlichen Unterweisungen in der Handhabung der Gitarre entschied ich mich eines Sommers im zarten Alter von 15 Jahren zunächst für den E-Bass.

Seitdem habe ich in zahlreichen Bands die „Tieftöner-Fraktion“ vertreten und dabei die verschiedensten musikalischen Stilistiken kennen gelernt, so u.a. Punk, Progressiv-Rock, Jazz-Rock, Big-Band-Jazz und Ska.

Mittlerweile spiele ich Akustik-Gitarre und E-Bass in der türkischen Band „Meltem“. Da aber auch das Alter vor mir nicht halt macht, greife ich auch gerne zur „unverstärkten“ klassischen Gitarre in dem Duo „Eine Klassik für sich“, bei dem wir einen bunten Querschnitt von Renaissance-, Barock, aber auch moderner Musik bieten.

Seit dem Jahre 2009 bin ich nach der Absolvierung eines PH-Studiums für Musik, Deutsch und Geschichte als freiberuflicher Musikpädagoge tätig.

Zu meinem Unterricht:

Die Erlernung eines Instrumentes schafft meines Erachtens nach nicht nur die wesentliche Voraussetzung zur Erlangung kognitiver und affektiver Kompetenzen, sondern dient auch der Entwicklung der eigenen Persönlichkeit, indem persönliche Grenzen erkannt und immer wieder neu gesetzt werden.

In diesem Sinne verstehe ich meine Rolle als Musikpädagoge auch als Lernbegleiter. Zuallererst möchte ich den SchülerInnen die Freude an der Musik vermitteln und eine Atmosphäre schaffen, die neugierig auf die Möglichkeiten des Instrumentes macht. Des Weiteren wähle ich gemäß den Interessen des Schülers gemeinsam mit ihm unter Wahrung seiner aktuellen handwerklichen Fähigkeiten die zu bearbeitenden Stücke aus.

Konkret bedeutet dies immer mit Blick auf das individuelle Lerntempo des jeweiligen Schülers u.a. die Erlernung der Notenschrift, das Lesen von Rhythmen, Einsatz von Akkorden, Grundlagen der Harmonielehre, songdienliches Begleiten sowohl an der Gitarre als auch am Bass zu den von den Schüler ausgewählten Wunschsongs und vieles mehr.

Wichtig ist dabei aber immer, dass der Schüler den Unterricht aktiv mitgestalten kann und soll und dass die Freude an der Musik stets erhalten bleibt.

Angelina Siegert

Angelina live an der Gitarre

Im Unterricht ist Angelina offen für Deine Vorschläge und studiert gerne Deinen Lieblingssong mit Dir an der E-Gitarre oder akustischen Gitarre ein. Auch Kinder können schon bei Ihr anfangen, Gitarre zu lernen. Wir haben eine akustische Kindergitarre, die sich Anfänger in den ersten Wochen leihen können!

Angelina Siegert

Gitarrenlehrerin in Mannheim

Lehrerin für E-und akustische Gitarre an der Rockschule melle beats in Mannheim

Angelina hat einige Jahre Berufserfahrung als Gitarrenlehrerin und etliche live-Erfahrungen gesammelt. Seit 2021 studiert sie an der Musikhochschule Mannheim und unterrichtet an der Rockschule melle beats.

Oliver Wetzl

Saxophonlehrer Oliver Wetzl

Studium an der Musikhochschule:

Verschiedene Ensembles, Orchester und Projekte brachten mich letztendlich zum Entschluss,die Musik zu meinem Beruf zu machen: So begann ich im Oktober 2018 mein Studium an der Musikhochschule Mannheim bei Prof. Jürgen Seefelder und seit Herbst 2020 bei Prof. Stefan Karl Schmid. Die bis dato gesammelten Erfahrungen in meinem Musikerleben und meine Ideen möchte ich in eigene Projekte einfließen lassen und das daraus entstehende Wissen und Können an andere Musiker weitergeben.

Oliver Wetzl- der Neue in der Rockschule melle beats: am Saxophon, Querflöte und Klarinette

Der Weg zur Musik:

Meine Begeisterung an der Musik begann schon recht früh und zwar im Kindergartenalter mit der musikalischen Früherziehung, gefolgt mit der Grundschule und selbstverständlich der Blockflöte. Mit 7 Jahren habe ich zum ersten Mal Klavierunterricht erhalten. Dabei blieb es allerdings nicht, denn als Vorbild hatte ich meinen großen Bruder, der bereits Saxophon spielte. Und wie das im Kindesalter so ist, möchte der Kleine immer das was der Große hat, also fand ich mich bereits im Alter von 8 Jahren ebenso beim Saxophonunterricht wieder. Sehr begeistert davon und von den verschiedenen Genres blieb mein Herz allerdings doch beim Jazz und der damit verbundenen Improvisation hängen; mein Weg dahin war schon leicht geebnet.

Mein Unterricht:

Am Unterrichten ist mir der Spaß und die Freude an der Musik – vor allem am Saxophon – besonders wichtig. Jeder kleine Erfolg wird von mir wertgeschätzt und dient als weiterer Baustein für das endlos ausbaufähige Musikerwissen. Ebenso wichtig wie die Musik ist mir der Austausch mit den SchülerInnen: ich möchte nicht nur meine eigene Methode unterrichten, sondern gemeinsam einen Leitfaden erstellen, der aus dem musikalischen Interesse der SchülerInnen und meinem KnowHow besteht. Meine musikalische Begeisterung und mein Wissen/Können möchte ich mit Geschickt vermitteln und neugierig die Früchte daraus wachsen sehen.

Johannes Faß

Johannes Faß
Joe mit Schüler beim Rockschulfest

Johannes „Joe“ Faß ist Schlagzeuger seit 25 Jahren. Seitdem spielt er auch in verschiedensten Bands, von Rock über Reggae bis Jazz und Hip-Hop.

In der Rockschule unterrichtet er schon seit Anfang an- seit 2009!

Hier seine Vorstellung:

Selbst die komplexesten Rhythmen und Grooves lassen sich auf eine einfache gemeinsame Basis zurückführen. Deshalb ist es mir wichtig, meinen Schülerinnen und Schülern ein fundiertes rhythmisches Verständnis zu vermitteln, das ihnen erlaubt, sich frei am Drumset zu bewegen und auszudrücken.

Ihr lernt bei mir natürlich auch, Noten zu lesen und eine gute Technik zu entwickeln, die Euch das Spielen erleichtert und Euch zu einem guten Sound verhilft. Dabei gehe ich individuell auf meine Schüler ein und hole jeden da ab wo er steht, damit wir gemeinsam herausfinden was in Euch steckt!

Mein Ziel ist, dass meine Schüler mit Spaß bei der Sache sind und dabei ihre Talente und Stärken entdecken. Deshalb habe ich auch immer ein offenes Ohr für eure Fragen und Wünsche, egal ob ihr eine bestimmten Song oder eine Spieltechnik lernen wollt. Wir entdecken gemeinsam die Musik, denn:

„Music is the language of our souls…“

Musikalischer Werdegang:
  • mit etwa 12 Jahren Gitarre autodidaktisc
  • seit dem 14. Lebensjahr Schlagzeug mit Unterrich
  • seitdem Drummer in diversen Band
  • seit 2006 Privatlehrer für Schlagzeug
  • Unterricht u.a. bei Andreas Breitwieser und Thomas „Lui“ Ludwig

Melanie Bietz (melle beats)

Melanie Bietz (melle beats)

Schlagzeuglehrerin und Inhaberin der Rockschule melle beats in Mannheim

Seit 2005 selbstständige Schlagzeuglehrerin in Mannheim und Gründerin der Rockschule melle beats.

Ich unterrichte vorwiegend in der Neckarstadt Mannheim, aber auch in der Meerfeldstraße (Lindenhof) und an der Rockschule melle beats in der Neckarauer Straße. Bei einem Lockdown gebe ich Online-Unterricht an meinem E-Drum oder hole den Unterricht nach.

Melanie Bietz

Als langjährige, aktive Schlagzeugerin in verschiedenen Bands weiß ich, wie wichtig es ist, so viel Spielpraxis wie möglich zu bekommen. Deshalb gestalte ich meinen Unterricht sehr praxisnah.

Zu meinem Schlagzeugunterricht gehört ebenso das Erlernen der Noten, die eine gute Hilfe sind, rhythmische Vorgänge zu verstehen und Wissen weiter zu transportieren. Größtenteils schreibe ich die Noten selbst, da ich dadurch besser in der Lage bin, auf die individuellen Fähigkeiten und Kenntnisse der Einzelnen einzugehen.

Von Anfang an lernen die Schülerinnen und Schüler, zur Musik Schlagzeug zu spielen; ob mit einfachen oder komplexeren Grooves.

Die größte Herausforderung des Schlagzeugspielens ist es, die Unabhängigkeit der Hände und Füße untereinander zu erreichen. Dazu trainiere ich die Reflexe und benutze verschiedene Koordinationsübungen, die in unterschiedlichen Tempi gespielt werden.

Auch beim Schlagzeugspielen kommt es auf die richtige Technik an! Angefangen vom Aufbau des Instruments, guter Sitzposition am Drum-Kit bis hin zu effektiver Bewegung der Arme und richtiger Stockhaltung. Gute Stick-Controle und ökonomische Bewegungen müssen lange geübt werden! Hier biete ich Euch verschiedene Techniken an und zeige Tricks, die das Spielen einfacher machen.

In meinem Keyboardunterricht vermittle ich richtige Hand/- und Fingerhaltung, Sitzposition ebenso wie Notenkenntnisse, wobei ich die Noten für kleine Anfänger z.T. selbst schreibe. Mir ist es wichtig, dass meine SchülerInnen die beiden Qualitäten der Noten (Ton und Tonlänge) verstehen. Meine Unterrichtsmaterialien setzen sich aus modernen Schulen und aktuellen Popstücken zusammen. Ich bereite die Kleinen Schülerinnen gerne auf die Rockschulband vor, in der wir mit 1-3 Tönen bereits ein Lied begleiten lernen. Ältere SchülerInnen können bei mir gerne Stücke von Bruno Mars, Adele, Yann Tiersen etc… lernen. Zu Fingerübungen gehören für mich auch rhythmische Übungen und Akkord-Übungen bzw. Begleitung zu Rock-und Popstücken spielen (je nach Können mit einem Ton bis zu Akkordbegleitung).

Mir ist es wichtig, die SchülerInnen mit Liedern zu motivieren, die ihnen gefallen sie sollen keine veralteten Lieder spielen müssen, die sie nicht ansprechen.

Musikalischer Lebenslauf
  • Seit dem 5. Lebensjahr musikalisch aktiv
  • Verschiedene Bandprojekte seit 25 Jahren
  • Professional Program Drums für Schlagzeug an der Modern Music School (Idar-Oberstein) mit “sehr gut” abgeschlossen (Februar 2007)
  • Aktuell Schlagzeugerin der Alternative-Rock-Coverband “b-rotation
Pädagogische Erfahrungen
  • Studium der Sonderpädagogik und Musikwissenschaften
  • Unterricht von Melodica- und Akkordeongruppen
  • Einzelunterricht Schlagzeug, Klavier und Akkordeon
  • selbstständige Schlagzeuglehrerin seit 2005
  • Schuljahr 2013/14 Leiterin von 2 AG´s: Rhythmus/ STOMP und Rock-Band in Mannheimer Grundschulen (Jungbusch-Schule und Hans- Zulliger-Schule) , seit 2015 Leitung der Rock-AG in der Hans-Zulliger-Schule Mannheim
Therapeutische Ausbildung
  • Staatlich anerkannte Ergotherapeutin

Martin Lang

Martin Lang Leitung des Rockschul Chors

Gesang und Stimmbildung, Klavier/ Keyboard-Unterricht

Martin unterrichtet seit 2010 an der Rockschule melle beats Gesang und Keyboard/Klavier!!!

Martin Lang ist seit seinem vierten Lebensjahr musikalisch aktiv und wurde viele Jahre von Kirchenmusikdirektor Klaus Heller (2007 verst.) am Klavier, der Kirchenorgel und in Gesang ausgebildet. Er sang von klein auf in diversen hochrangigen Chören und stand bereits im Alter von elf Jahren bei der Musical-Produktion Evita mit den Originaldarstellern aus Amerika auf der Bühne des Nationaltheaters in Mannheim.

Martin Lang besuchte das Musikprofil im Moll-Gymnasium Mannheim und absolvierte eine Ausbildung zum Mentor für Musik und Chorarbeit an der Musikakademie Kürnbach. Seit 2004 ist Martin Berufsmusiker, unterrichtet sehr erfolgreich Privatschüler in modernem Klavierspiel, Gesang und Stimmbildung und arbeitet erfolgreich als Pianist, Organist, Keyboarder und Sänger in den Bereichen Rock, Pop, Musical und Chanson.

So war er jahrelang Keyboarder der ehem. Rockband “Wombat”, mit der er mehrere Studio-Alben aufnahm, trat mit seinem Kollegen, dem niederländischen Opernsänger Robert Schwarts als Gala-Pianist auf den Fluss-Kreuzfahrtschiffen der Peter Deilmann-Reederei auf, arbeitet aktuell zusammen mit Schauspielern wie Gerhard Piske und Barbara Kosariszuk und ist unter anderem Pianist in dem bekannten Mannheimer Kleinkunsttheater “Klapsmühl’ am Rathaus”.

Außerdem arbeitet Martin als Songwriter und Arrangeur.

Martin Gerhard Lang erhielt seine musikalische Ausbildung u.a. bereits im Kindesalter durch Klavier- und Orgelunterricht und die Mitgliedschaft in verschiedenen Kinder- und Kirchenchören, in denen er vor seinem Stimmbruch die Sopranstimme sang. Er besuchte das Musikprofil des dem Musical „Evita“ mit den Originaldarstellern aus Amerika im Nationaltheater Mannheim und mit dem Kirchenchor auf Konzertreise in Bydgoszcz, der polnischen Partnerstadt Mannheims.

Seit 2005 ist Martin Berufsmusiker und als Sänger, Pianist, Organist, Akkordeonist, Keyboarder und musikalischer Leiter in den Bereichen Rock, Pop, Musical und Chanson über die bundesweiten
Grenzen hinaus tätig.

So arbeitet er z.B. zusammen mit Schauspielern wie Barbara Kosariszuk, Gerhard Piske und dem. Ensemble des bekannten Mannheimer Kabarett-Theaters „Klapsmühl’ am Rathaus“, gibt mit seinem Kollegen, dem niederländischen Opernsänger Robert Schwarts Gala-Konzerte auf.
Kreuzfahrtschiffen, tritt als Rocksänger und Keyboarder in diversen Bands auf und ist auch als Solokünstler erfolgreich.

Seit 2010 ist Martin zudem Dozent für Klavier, Gesang und Stimmbildung an der „Modern MusicSchool International“ in Landau (Pfalz) und in Kaiserslautern und an der „Rockschule Melle Beats“
in Mannheim.

Außerdem absolvierte er das „Professional Program Vocals“ der Modern Music School in Idar-Oberstein. Am 24.September 2011 feiert er zusammen mit dem Sänger Mario Schembri Premiere mit dem deutschen Chansonprogramm „Wenn Gegenstände erzählen“ im Musikkabarett „Schatzkistl’ in Mannheim.